Düfte zur Weihnachtszeit

Jeden Winter begegnen uns die gleichen Duftnoten zur Weihnachtszeit und stimmen uns auf die besinnlichste Zeit des Jahres ein. Wir riechen Sie beim Bummel über den Weihnachtsmarkt, einem romantischen Spaziergang durch einen verschneiten Wald oder in unserem weihnachtlichen Kaminzimmer. Doch viele unserer klassischen Weihnachtsdüfte sind aber das ganze Jahr zu finden und bezaubern uns mit ihrem unwiderstehlichen Aroma. Erfahren Sie jetzt mehr über die Herkunft unserer herrlichen Düfte zur Weihnachtszeit und Ihre Wirkung in magischen Parfümkreationen!

Weihnachtsmarkt

Besinnliche Atmosphäre

In der kalten Jahreszeit geht es uns vor allem und Geborgenheit und Wärme. Wenn die Tage kürzer werden und draußen die Temperaturen sinken, sind Düfte für den Winter genau das Richtige, um unsere Stimmung zu heben und Wintermüdigkeit gar nicht erst aufkommen zu lassen. Dabei dürfen Sie ruhig zu schweren, intensiven Duftessenzen greifen, da die Winterkälte alle Gerüche abmildert. Orientalische Parfüms mit Zitrusnoten und warmen Gewürzen haben während der Vorweihnachtszeit Hochsaison. Sie erinnern an einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit Glühwein und Weihnachtsplätzchen. Weihnachtliche Damendüfte werden oft mit Gourmandnoten verfeinert. Herrendüfte dagegen mit kräftigen Holznoten, die das Aroma von Tannengrün und Kaminfeuer in sich vereinen.
Die immer wiederkehrenden weihnachtlichen Düfte wecken Erinnerungen an Kindertage und vergangene Weihnachtsfeste. Sie versetzen uns in eine entspannte, besinnliche Stimmung und wirken stressmindernd. Mit einem Winterparfüm meistern Sie auch die hektischen Facetten der Vorweihnachtszeit mit einem Lächeln. Sammeln Sie Kraft für das neue Jahr und freuen Sie sich auf die bevorstehenden Feiertage gemeinsam mit Ihren Lieben! Ein individuelles Parfüm als Weihnachtsgeschenk ist immer eine gute Wahl.

Weihnachtliche Traditionen

Geschenke zu Weihnachten sind ein alter Brauch, der schon in der Antike gepflegt wurde. Bis vor einigen Jahrhunderten waren Weihnachtsmärkte sogar die einzige Möglichkeit, Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Die Tradition des Weihnachtsmarkts geht zurück bis ins 14. Jahrhundert. Damals erhielten Zuckerbäcker und andere Handwerker erstmals die Erlaubnis, ihre Waren zur Weihnachtszeit auf einem Markt zu verkaufen. Die Marktstände verströmten dabei den köstlichen Duft von gerösteten Nüssen und gebrannten Mandeln, um Besucher anzulocken. Aufgrund seiner Beliebtheit verbreitete sich dieser Brauch schnell im ganzen Land. Weihnachtsmarkt und Wohlgeruch hingen somit schon immer eng zusammen.
Weihnachtsbäume haben ihren Ursprung in verschiedenen Kulturen, doch in ihrer heutigen Verwendung kennt man sie erst seit dem 17. Jahrhundert. Der würzig-grüne Duft von Tannenzweigen belebt die Sinne und ist am Heiligabend unverzichtbar. Die immergrünen Zweige von Fichten oder Tannen symbolisieren Hoffnung und Lebensfreude. Der Adventskranz hat seine Wurzeln im 19. Jahrhundert. Damals brannten aber noch bis zu 24 Kerzen, um die Tage bis Weihnachten abzuzählen – ähnlich wie bei unseren Adventskalendern, die mit aromatischer Schokolade, Spielzeug oder sogar kleinen Parfümflakons gefüllt sind. Das Weihnachtsscheit oder Christklotz ist ebenfalls eine alte Tradition, die mit Holzdüften zusammenhängt. Ein ausgewähltes Holzscheit wird an Heiligabend im Kamin verbrannt und seine Asche anschließend verstreut. Er soll allen Bewohnern des Hauses Glück bringen und sie vor bösen Geistern schützen.
Vor allem, wenn es um köstliches Weihnachtsessen geht, wird uns die Wichtigkeit von Düften zur Weihnachtszeit bewusst. Der würzige Geruch von Lebkuchen, Zimtsternen, Spekulatius und Christstollen weckt in uns die Vorfreude auf Heiligabend. Wenn es endlich soweit ist, genießen wir knusprigen Gänse- oder Entenbraten mit süßer Preiselbeersauce und gerösteten Kastanien.

Weihnachtsdüfte

Typische Weihnachtsdüfte

Viele Duftnoten sind für uns untrennbar mit Weihnachten verknüpft, obwohl wir sie das ganze Jahr hindurch genießen können. Dabei stammen die Düfte aus aller Welt, um von uns zu weihnachtlichen Duftakkorden komponiert zu werden.

  • Vanille gehört zu den beliebtesten Duftnuancen und ist ein wichtiger Teil vieler Lebensmittel und Parfümkreationen. Die Duftessenz der edlen Schote entfaltet in Duftkerzen ein süßlich-warmes Aroma mit harmonisierender, entspannender Wirkung.
  • Zimt ist ein typisches Wintergewürz für Speisen und Getränke. Die bekannten Zimtstangen sind eigentlich getrocknete Baumrinde. Ihr Aroma verleiht dem Fond Ihres Weihnachtsduftes eine sinnliche Note und wirkt belebend.
  • Nelken sind eine klassische Zutat in Weihnachtsplätzchen und Glühwein. Die getrockneten Gewürznelken besitzen ein intensives Aroma mit würziger Süße und feinherben Nuancen.
  • Die Mandarine ist eigentlich eine Sommerfrucht. Ihr fruchtig-süßer Geschmack mit feiner Säure, insbesondere aber ihre aromatische Schale bringen uns im Winter ein Stück Sonne zurück.
  • Kardamom verleiht Lebkuchen und Pfefferkuchen seinen typischen Geschmack. Das reine Gewürz wird aus getrockneten Pflanzen gewonnen und passt zu weihnachtlichen Herrenparfüms. Kardamom duftet auf einzigartige Weise süß und prickelnd mit grüner Frische, die an Minze erinnert.
  • Gebrannte Mandeln gehören zu den beliebtesten Süßigkeiten zur Weihnachtszeit. Als Duftessenz riechen sie warm und cremig und erinnern an edles Marzipan.
  • Ein Weihnachtsfest ohne Schokolade ist kaum vorstellbar. Die süße Köstlichkeit sorgt für die Bildung von Glückshormonen und wirkt stimmungsaufhellend. Darüber hinaus duftet Schokolade einfach himmlisch!
  • Bratensauce mit Preiselbeeren wird in unserer Weihnachtsküche immer beliebter. Die fruchtige Duftnote riecht säuerlich-herb mit angenehmer Frische und passt sowohl zu Herren- als auch Damendüften.
  • Tannengrün verleiht unserem Zuhause während der Feiertage die nötige Frische mit grüner Würze. Die Duftessenz ist eine Bereicherung für winterliche Männerdüfte.
  • Und wonach riecht Ihr perfektes Weihnachtsparfüm? Stellen Sie jetzt mit G-Cosmetic Ihren eigenen Duft zusammen!